01.   Symposium ZUKUNFTSFÄHIG BELEUCHTEN

REGISTER NOW

Die Firma Selux und vor allem Manuela Schnabel haben es möglich gemacht, daß Ihr Euch jetzt anmelden könnt.

Vielen Dank dafür!


CROWDFUNDING KAMPAGNE

Ihr seid herzlich eingeladen, das Symposium zukunftsfähig Beleuchten mit einem Beitrag zu unterstützen.

Hier findet Ihr alle Details und Bescheinigungen – für Spenden, Sponsoring etc.

Tragt gerne dazu bei, daß das Ranking von Deutschland im internationalen Vergleich etwas besser wird 😊.


02.   Lichtstammtisch September

CANCELLED: AUF BESUCH BEI PROF. AXEL STOCKMAR


WANN: Mittwoch; 13.09.2023, 1700 – 19:00
WO: TU Berlin

Schön wäre es gewesen: wir haben Lichtstammtisch und Prof. Stockmar …

STATT DESSEN: Lichtkunst & Lichtverschmutzung > Jeremy Knowles' OPEN THE NIGHT - A night walk about street lamps (and existential moths)WHEN: 21.09.2023, 19:00WHERE: 52.510906, 13.499734Website: www.openthenight.de SIGN IN Eventbrite:


WANN: Mittwoch; 13.09.2023, 1700 – 19:00
WO: TU Berlin


03.  12464-1 Änderungen

NACHLESEN


Wer bei unserem fulminanten Lichtstammtisch über die Änderungen der 12464-1 nicht dabei sein konnte –

 hier könnt Ihr noch mal nachlesen


04.  Urlaubszeit - ein Ausflug in die Kunst:


TAGESLICHT IN DER MALEREI


Ein Fest der besonderen Art wird im Museum Barberini in Potsdam gegenwärtig dem Tageslicht bereitet. Wer Zeit hat und in der Gegend ist, schaue sich diese wunderbare Ausstellung an!

„Wolke und Licht – Impressionismus in Holland“


05.   Forschung

CITIZEN SCIENCE

mit der Nachtlichtbühne - Staffel 2

Gerne machen wir auf den zweiten Auftritt des Bürgerforschungsprojekts Nachtlichter* der Ruhr Universität Bochum und des GFZ Potsdam aufmerksam.

Wie bereits vor zwei Jahren rufen die Wissenschaftler die Bürgerschaft wieder zum „Zählen“ und Dokumentieren jeglicher Art von Beleuchtung mit der von ihnen dafür entwickelten Nachtlichter-App in der Zeit vom 01.09. – 31.10. 2023 auf.

Das Nachtlichter-Team möchte mit diesem Projekt herausfinden wie Lichtquellen am Boden zu Lichtemissionen beitragen und wo und wann Lichter angeschaltet sind. Mit ihren Zählgängen unterstützen diese Bürgerwissenschaftler die wissenschaftliche Forschung mit der Klärung der Frage, wo und wie die natürliche Nacht-Dunkelheit durch Licht verdrängt wird.

DIE Gelegenheit, der Nacht hinterher zu spüren.

 

Ein Projekt, an dem teilzunehmen für jede Art von Lernenden eine interessante und inspirierende Erfahrung sein kann. Egal, wie jugendlich sie sich fühlen – ob es ein guter Grund ist, mit den Kumpels mal länger um die Häuser zu ziehen; im Teenageralter, im Studium (der Verwaltungswissenschaften, Lichttechnik, Lichtplanung, Landschaftsplanung und Architektur etc.); in berufsbegleitender Fortbildung oder als diejenigen, die schon alles wissen und besonders, daß man trotzdem nie aufhört, dazu zu lernen.

*Teil des Projekts Nachtlicht-BüHNE


06.   LiTG Gebrauchtgeräte-Börse

ANGEBOTE


… besonders auch für alle Lehr- & Forschungseinrichtungen.

Diese Vielfalt hat uns eine neue Kategorie auf der Website beschert.

Details

07. ...mehr als 'ne Party...

SOMMERFEST


von Gather around Light
... ein unvergessliches Erlebnis

… Chillen im Grünen … Drinks in der See-Bar … schwimmen … SUP-Vergnügen … Kayak fahren … Spiele auf Nachbars Wiese … Eure mitgebrachten Leckereien … Frisches aus dem Garten … Biofleisch von der Werderaner Büffelweide … Fisch aus dem Plessower See … gemeinsam mit Sveto am Lagerfeuer musizieren (oder einfach nur zuhören …. Grillen … gute Tropfen aus der Bar … in den Sternehimmel versinken … Zeit für Austausch … Plaudern … Reflektieren … Pläne schmieden … Kollegen treffen … Freunde finden … Feunde wiedersehen … in den Sternehimmel versinken … leben…

NUR BEI SCHÖNEM WETTER!

Ich berichte außerdem von der ALAN23 in Calgary, bei der ich die Initiative Gather Around Light vorgestellt haben werde.

Und wir könnten noch mal über das Thema „Vereinsmeierei“ sprechen. Bei Gemeinwohl-orientierten Projekten, wie meines eines ist, wäre ein gemeinnütziger Verein mit Ziel der öffentlichen Kommunikation und Information von allem, was Licht bedeutet, ein mehrfacher Vorteil!

BEGINN: Samstag 15:00

ENDE: Sonntag irgendwann

Ihr könnt auch schon am Freitag anreisen

ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

Anmeldung (NEU)

Bitte ergänzt:

  • wie Ihr übernachten möchtet
  • tragt im Kommentarfeld ein, was Ihr fürs Buffet beisteuert
  • mit wie vielen Personen Ihr kommt.

08.  Weiterbildung für Licht-Profis

LICHTVERSCHMUTZUNG

Rechtliche Anforderungen und planerische Empfehlungen

WANN: 07.09.2023

WO: online

WER: Dr. David Kretzer& Benedikt Huggins


Und auf diese bewährte Veranstaltung der LiTG!

Es erwarten die Besucher eine Vielfalt von Themen

  • zur Frage der neuen Lichtqualität
  • zu Farben und deren Wirkung, genauso wie
  • deren Messung
  • zur biologischen Wirkung des Lichts,
  • zu der bereits viel, aber nie abschließend diskutierten Frage, wieviel Licht der Mensch braucht
  • zu Tageslicht (DIN 17037)
  • zu Licht und Schlaf.

Besonders im Fokus steht die Frage:

Was sind aktuell die allgemein anerkannten Regeln der Technik (a. a. R. d. T.) für Lichtqualtität?“

Zur Diskussion stehen neben der DIN-EN 12464-1 und der EN 17037 möglichst alle Regelwerke und Richtlinien, die die Planung und Ausführung von Licht und Beleuchtung in den deutschsprachigen Ländern betreffen.

Hinterfragt und diskutiert werden soll bspw. deren Aktualität, was Inhalte und Praktikabilität betrifft.


05.   imprint.

Verantwortlich ...


… einer muss die Verantwortung tragen:

Edwin Smida
Leberstraße 47
10829 Berlin

hallo@gather-around-light.net

Datenschutzerklärung »